Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Prof. Dr. Christian Huber

 



            

E-Mailchuber{at}uni-wuppertal.de
Telefon+49 (0)202 439-1230
Fax+49 (0)202 439-3681
BüroFMM.02.18 (Campus Freudenberg)
SekretariatBettina Sattler
Institut

Institut für Bildungsforschung
in der School of Education 

ArbeitsbereichRehabilitationswissenschaften mit dem Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung

 

 

Informationen zur Sprechstunde


 

 

innerhalb der Vorlesungszeit   

montags 10-11h

Die Sprechstunde am 10.12.2018 findet nicht um 10h sondern um 14.30h statt!

Die Sprechstunde am 21.1.2019 findet nicht um 10h, sondern um 14.30h statt!

außerhalb der Vorlesungszeit

 

 

wird bekannt gegeben!

 

 

Anmeldung 

grundsätzlich mindestens 1 Tag vorher per Email
unter chuber{at}uni-wuppertal.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich außerhalb meiner Sprechstunde nur in Ausnahmefällen und mit langer Vorlaufzeit (i.d.R. mindestens 6-8 Wochen) Termine machen kann. Gerne können Sie auch in meiner Sprechstundenzeit einen Telefontermin vereinbaren.   

 

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:


  • Soziale Akzeptanz im inklusiven Unterricht
  • Förderung sozialer Akzeptanz
  • Peereinfluss bei Störungen des Sozialverhaltens
  • Implementation von Response-to-Intervention in inklusiven Schulen
  • Entwicklung von Instrumenten zur Verhaltensentwicklungsdiagnostik (Direct Behavior Rating)

    /

    zur Person

    Wissenschaftlicher Werdegang

     

    Seit 2015W3-Professur für Rehabilitationswissenschaften / Förderschwerpunkt Emotional-soziale Entwicklung
    Bergische Universität Wuppertal
    2013 bis 2015    W2-Professur für Inklusionspädagogik / Förderschwerpunkt Emotional-Soziale Enntwicklung
    Universität Potsdam
    2010 bis 2013   W1-Professur für Sonderpädagogische Grundlagen in den Bereichen Lernen und Verhalten
    Universität zu Köln
    2004 - 2010Schulpsychologie 
    Regionales Beratungszentrum / Schulpsychologischer Dienst
    Leverkusen
    2001-2006 Promotion
    Universität zu Köln
    2000-2003Hochschulstudium: Diplom-Pädagogik
    Universität zu Köln
    1994-1999Hochschulstudium: Sonderpädagogik 
    Fachrichtungen Geistig- und Körperbehindertenpädagogik
    Universität zu Köln  



    Publikationen

    2015

    Gehrmann, T.-M., & Huber, C. (in Druck). Schüler – Risiko und Potenzial für die Verhaltensentwicklung in der inklusiven Schule. In F. Hellmich, & E. Blumberg (Hrsg.). Inklusiver Unterricht in der Grundschule. Stuttgart: Kohlhammer.

    Ewald, T.-M., & Huber, C. (in Druck). Kooperatives Lernen und soziale Akzeptanz?! Wie das Konzept des kooperativen Lernens durch die Kontakthypothese geschärft werden könnte. In F. Hellmich, & E. Blumberg (Hrsg.). Inklusiver Unterricht in der Grundschule. Stuttgart: Kohlhammer.

    Huber, C. (2015). Verhaltensverlaufsdiagnostik. In M. Hasselhorn, St. Drewes & K. Seifried (Hg.) (2015): Handbuch Schulpsychologie: Kohlhammer.

    Huber, C. (2015). Verhaltensprobleme gemeinsam lösen! Wie sich multiprofessionelle Teams nach dem RTI-Modell effektiv organisieren lassen. Lernen und Lernstörungen, 4 (4), 283 – 291.

    Schwab, S., Huber, C. & Gebhardt, M. (2015). Social Acceptance of Students with Down Syndrome and Students Without Disability. Educational Psychology, 1-15.

    Huber, C. & Rietz, C. (2015). Behavior Assessment Using Direct Behavior Rating (DBR) - A Study on the Criterion Validity of DBR Single-Item-Scales. Insights into Learning Disabilities, 12 (1), 73-90.

    Huber, C. & Rietz, C. (2015). Direct Behavior Rating (DBR) als Methode zur Verhaltensverlaufsdiagnostik in der Schule: Ein systematisches Review von Methodenstudien. Empirische Sonderpädagogik, 7 (2), 75-98.

    Huber, C., Gebhardt, M. & Schwab, S. (2015). Lehrkraftfeedback oder Spaß beim Spiel? Eine Experimentalstudie zum Einfluss von Lehrkraftfeedback auf die soziale Akzeptanz bei Grundschulkindern. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 61 (1), 51-64.

    Buchna, Jenny; Hermanns, Franziska; Huber, Christian; Krämer, David (2015): Soziale Inklusion als Herausforderung für die schulische Praxis - Impulse aus Theorie und Forschung. In: Kersten Reich, Dieter Asselhoven und Silke Kargl (Hg.): Eine inklusive Schule für alle. Das Modell der Inklusiven Universitätsschule Köln. 1. Aufl. Weinheim, Bergstr: Beltz, J, S. 158-167.

    Grosche, Michael; Huber, Christian (2015): Die passgenaue Abstimmung zwischen Lernbedürfnissen und Lernmethoden durch das Konzept Response-to-Intervion. In: Kersten Reich, Dieter Asselhoven und Silke Kargl (Hg.): Eine inklusive Schule für alle. Das Modell der Inklusiven Universitätsschule Köln. 1. Aufl. Weinheim, Bergstr: Beltz, J, S. 235-242.

    Huber, Christian; Aschermann, Ellen; Quappen, Kathrin; Schnell-Micka, Ute; Wesser, Alina (2015): Die Rolle der Schulpsychologie an einer inklusiven Schule am Beispiel der IUS. In: Kersten Reich, Dieter Asselhoven und Silke Kargl (Hg.): Eine inklusive Schule für alle. Das Modell der Inklusiven Universitätsschule Köln. 1. Aufl. Weinheim, Bergstr: Beltz, J, S. 330-339.

     

    2013

    Huber, C. (2013). Der Einfluss von Lehrkraftfeedback auf die soziale Akzeptanz bei Grundschulkindern – eine experimentelle Studie zur Wirkung von sozialen Referenzierungsprozessen in Lerngruppen. Heilpädagogische Forschung, (1), 16–23

    Hennemann, T., Ricking, H., Huber, C. (2013). Organisationsformen inklusiver Förderung im Bereich emotional-sozialer Entwicklung. In Roland Stein und Thomas Müller (Hrsg.), Inklusion im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung (Bd. 5), Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

    Huber, C. (2013). Token-Systeme – Kriterien wirksamer schulischer Verhaltensmodifikation. In: H. Bartnitzky, U. Hecker & M Lassek, Individuell fördern – Kompetenzen stärken (Band 135, Heft 4). Schuber-Verlag, 47-54.

    Huber, C.; Grosche, M. & Schütterle, P. (2013). Inklusive Schulentwicklung durch response-to-intervention (RTI) - Realisierungsmöglichkeiten des RTI-Konzepts im Förderbereich Lesen. Gemeinsam Leben, (2), 79-90.

     

    2012

    Huber, C., & Wilbert, J. (2012). Soziale Ausgrenzung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf und niedrigen Schulleistungen im gemeinsamen Unterricht. Empirische Sonderpädagogik, (2), 147–165.

    Müller, C., Begert, T. Gmünder, L. & Huber, C. (2012). Die “Freiburger Selbst- und Peerauskunftsskalen – Schulisches Problemverhalten” – Entwicklung und Evaluation eines Verfahrens zur Verlaufsmessung von unterrichtsbezogenen Verhaltensproblemen. Empirische Sonderpädagogik.

    Huber, C. (2012). Inklusive Schulpsychologie?! Welchen Beitrag die deutsche Schulpsychologie zur schulischen Inklusion leisten könnte. Zeitschrift für Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59 (3), 227-237.

    Huber, C. & Grosche, M. (2012). Das response-to-intervention-Modell als Grundlage für einen inklusiven Paradigmenwechsel in der Sonderpädagogik. Zeitschrift für Heilpädagogik, 63, 312-322.

     

    2011

    Huber, C. (2011). Soziale Referenzierungsprozesse und soziale Integration in der Schule. Empirische Sonderpädagogik, 3 (1), 20-36.

     

    2009

    Huber, C. (2009). Soziale Ausgrenzung in der Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf: Zusammenhang von Persönlichkeit, Gruppenheterogenität und sozialer Ausgrenzung. Empirische Pädagogik, 23, 170-190.

    Huber, C. (2009). Evaluation in der Sozialpädagogik. In H. Buchkremer (Ed.), Handbuch Sozialpädagogik. Ein Leitfaden in der sozialen Arbeit (3rd ed., pp. 141–148). Darmstadt: Wiss. Buchges., [Abt. Verl.].

    Huber, C. (2009). Selbstevaluation. In H. Buchkremer (Ed.), Handbuch Sozialpädagogik. Ein Leitfaden in der sozialen Arbeit (3rd ed., pp. 149–151). Darmstadt: Wiss. Buchges., [Abt. Verl.].

    Huber, C. (2009). Gemeinsam einsam? Empirische Befunde und praxisrelevante Ableitungen zur sozialen Integration von Schülern mit Sonderpädagogischem Förderbedarf im Gemeinsamen Unterricht. Zeitschrift für Heilpädagogik, (7), 242–248.

     

    2008

    Huber, C. (2008). Jenseits des Modellversuchs: Soziale Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf  im Gemeinsamen Unterricht – Eine Evaluationsstudie. Heilpädagogische Forschung, 34, 2-14.

     

    2006

    Huber, C. (2006). Soziale Integration in der Schule?!: Eine empirische Untersuchung zur sozialen Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf im gemeinsamen Unterricht. Marburg: Tectum.