Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Dr. Sabine Schlag

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungsforschung in der School of Education

Arbeitsbereich Lehr-, Lern- und Unterrichtsforschung

 



E-Mailschlag{at}uni-wuppertal.de
Telefon+49 (0)202 439-5109
BüroS.15.26

 

Aktuelles

Die aktuellen Sprechstundentermine finden Sie hier.

 

Wichtige Informationen zur Modulabschlussprüfung im Modul „Diagnostizieren, Unterrichten, Fördern“ im MEd 11 PO 2012 finden Sie nun im Moodle-Kurs: MAP_DUF.

 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte:

  • Koordination der bildungswissenschaftlichen Aspekte des Praxissemsters
  • Lernstrategien
  • Lernen mit statischen und dynamischen Text-Bild-Kombinationen

/

zur Person

 

Wissenschaftlicher Werdegang

seit April 2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal, School of Education, Institut für Bildungsforschung
Mai 2011 - März 2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Eine kognitive Strategie für das Lernen mit erläuterten Animationen“ an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Institut für Medien in der Bildung, Abteilung Mediendidaktik bei Prof. Dr. Rolf Plötzner
2008-2012Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, Institut für Medien in der Bildung, Abteilung Mediendidaktik bei Prof. Dr. Rolf Plötzner
2007-2008Kollegiatin im Virtuellen Graduiertenkolleg Wissenserwerb und Wissensaustausch mit neuen Medien (VGK) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
2005-2006Wissenschaftliche Hilfskraft, Pädagogische Hochschule Freiburg in der Abteilung der Mediendidaktik, Prof. Dr. Rolf Plötzner – Projekt: „Selbstständige Informationsintegration beim Lernen mit Texten und Bildern“, Dr. Mareike Florax
2003-2004Wissenschaftliche Hilfskraft, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg am Institut der Kognitionswissenschaft, Prof. Dr. Gerhard Strube – Projekt: „Wayfinding cognition and architectural design“, Dr. Christoph Hölscher

 

Studium

2007-2011Promotion im Fach Erziehungswissenschaft zum Thema „Kognitive Strategien zur Förderung des Text- und Bildverstehens beim Lernen mit illustrierten Sachtexten: Theoretische Konzeptualisierung und empirische Prüfung“ an der Pädagogische Hochschule Freiburg
Betreuer: Prof. Dr. Rolf Plötzner und Prof. Dr. Alexander Renkl
Abschluss: Doktorin der Philosophie (Dr. Phil)
2004-2006Pädagogische Hochschule Freiburg
Studiengang: Sozialpädagogik und Medienpädagogik
Abschluss: Diplom
2001-2004Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Studiengang: Instructional Design und Bildungsplanung; Kognitionswissenschaft
Abschluss: Bakkalaureus Artium/Bachelor of Arts

 

 

Publikationen

Schlag, S. & Glock, S. (2019). Entwicklung von Wissen und selbsteingeschätztem Wissen zur Klassenführung während des Praxissemesters im Lehramtsstudium. Unterrichtswissenschaft. DOI: 10.1007/s42010-019-00037-8

Kombartzky, U., Metz, B., Plötzner, R. & Schlag, S. (2009). Entwicklung von Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden: Ein konzeptuelles Rahmenmodell. In R. Plötzner, T. Leuders, & A. Wichert (Hrsg.), Lernchance Computer - Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden (S. 109-122). Münster: Waxmann Verlag.

Kombartzky, U., Ploetzner, R., Schlag, S. & Metz, B. (2010). Developing and evaluating a strategy for learning with animations. Learning and Instruction, 20, 424-433.

Mertens, S., Schlag, S. & Gräsel, C. (2018). Die Bedeutung der Berufswahlmotivation, Selbstregulation und Kompetenzselbsteinschätzungen für das bildungswissenschaftliche Professionswissen und die Unterrichtswahrnehmung angehender Lehrkräfte zu Beginn und am Ende des Praxissemesters. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 11 (1), 66-84.

Plötzner, R., Lowe, R., Schlag, S. & Hauss, C. (2012). Lernen mit statischen und dynamischen Bildern - Welche kognitiven Techniken kennen Lehramtsstudierende? In I. Oomen-Welke & M. Staiger (Hg.), Bilder in Medien, Kunst, Literatur, Sprache, Didaktik (S. 249-259). Freiburg: Fillibach Verlag.

Ploetzner, R., Lowe, R. & Schlag, S. (2013). A systematic characterization of cognitive techniques for learning from textual and pictorial representations. Journal of Education and Learning, 2(2),78-95.

Plötzner, R. & Schlag, S. (2013). Strategic learning from expository animations: Short- and mid-term effects. Computers & Education,69, 159-168.

Schlag, S., Florax, M. & Ploetzner, R. (2007).The use of learning strategies in learning from text and pictures. In T. Hirashima, H. U. Hoppe & S. Shwu-Ching Young (Eds.), Supporting learning flow through integrative technologies: Proceedings of the 15th International Conference of Computers in Education (pp. 331-338). Amsterdam: IOS.

Schlag, S. & Hartung-Beck, V. (2016). Lerntagebücher im Praxissemester der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung: Reflexionsfähigkeit von Absolventinnen und Absolventen des Praxissemesters. In J. Košinár, S. Leineweber & E. Schmid (Hrsg.). Professionalisierungsprozesse angehender Lehrpersonen in den berufspraktischen Studien (S. 221-236). Münster: Waxmann.

Schlag, S., & Plötzner, R. (2009). Lernen mit informierenden Bildern in Texten. In R. Plötzner, T. Leuders, & A. Wichert (Hrsg.), Lernchance Computer - Strategien für das Lernen mit digitalen Medienverbünden (S. 123-140). Münster: Waxmann Verlag.

Schlag, S., & Plötzner, R. (2011). Supporting learning from illustrated texts: Conceptualizing and evaluating a learning strategy. Instructional Science, 39 (6), 921-937.

Schlag, S. & Ploetzner, R. (2013). Comparison of Two Cognitive Strategies for Learning from Illustrated Texts. In O. Foley, M. T. Restivo, J. Uhomoibhi & M. Helfert. In Proceedings of the 5th International Conference on Computer Supported Education. Portugal: Scitepress.

Schlag, S. (2011). Kognitive Strategien zur Förderung des Text- und Bildverstehens beim Lernen mit illustrierten Sachtexten: Theoretische Konzeptualisierung und empirische Prüfung. Berlin: Logos Verlag.