Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

COVID-19/Corona-Virus: Tagesaktuelle Informationen für Studierende

 

(Stand 22.5.2020)

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie geht auch am Universitätsleben nicht spurlos vorüber. Für viele Studierende ergeben sich in der aktuellen Phase zahlreiche Fragen. An dieser Stelle versuchen wir, die wichtigsten Fragen für Sie zu beantworten. Grundsätzlich können Sie Ihr Studium am IfB auch im SS20 ohne Verzögerung und unabhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie fortsetzen. Allerdings werden sich insbesondere in der Lehre und bei Prüfungen zahlreiche Rahmenbedingungen ändern. Wir versuchen Sie an dieser Stelle möglichst tagesaktuell über die weiteren Entwicklungen informieren. Halten Sie sich bitte daher über diese Seite ständig selbst und eigenverantwortlich auf dem Laufenden. 


Weiterführende und ergänzende Informationen zur CORONA-Situation finden Sie hier:

Informationen der Universitätsleitung

Informationen des Servicebereichs der School of Education (ISL)

Schreiben der Universitätsleitung vom 16.3.2020

Hinweise des Prüfungsamts

Leitlinie des Rektorats vom 24.4.20

Kontaktformular der Qualitätsbeauftragten


Das Semester beginnt: Webiquette

Im nun startenden Semester werden Lehrende den Studierenden eine nie dagewesene Fülle digitalen Materials zur Verfügung stellen. Dies geschieht auch im Vertrauen darauf, dass wir alle geltende Rechtsnormen einhalten. Die nicht autorisierte Weitergabe des Materials (z.B. per eMail, Facebook, Instagram, Study-Serve oder über andere Social-Media-Kanäle) verstößt gegen das Urheberrecht, die Aufzeichnung von Videokonferenzen verstößt gegen das Persönlichkeitsrecht, sofern nicht explizite Zustimmungen vorliegen. Alle Lehrenden des IfB bitten Sie auf diesem Wege ausdrücklich, verantwortungsbewusst mit dem zur Verfügung gestellten Material umzugehen.  

Sie werden daher bei Ihrem nächsten Moodle-Login aufgefordert, die Einhaltung dieser Webiquette ausdrück zu bestätigen.

 

Weitere ergänzende Hinweise finden Sie hier: https://www.bundle.uni-wuppertal.de/de/faq-lehre-unihome/webconferencing.html 

 

 


Prüfungen: Klausuren

Ab dem 17.3.2020 sind alle Klausuren auf unbestimmte Zeit abgesagt. Davon sind aktuell folgende Klausurtermine betroffen:
16.03.20: Bildungsforschung/ Schulentwicklung (MEd 11, PO 2014)
18.03.20: BIL2 (MEd 11, PO 2019, ohne BK) bzw. BIL 1 (MEd SoPäd, PO 2017)
19.03.20: BIL4 (Med 11, PO 2019) bzw. DmZ (MEd 11, PO 2014)
24.03.20: BIL2 (nur BK) (MEd 11, PO 2019) bzw. BEP (MEd 11, PO 2014)
30.03.20: Sonderpädagogisches Orientierungswissen (MEd 11, PO 2019)
01.04.20: FSE1 (MEd SoPäd, Förderschwerpunkt ESE) und eine Einzelprüfung in SPF6

Die Nachholklausuren für das WS 19/20 finden in der Woche ab dem 3.6.20 statt

Die genauen Termine (außer FSE1) finden Sie unter: https://www.zpa.uni-wuppertal.de/fileadmin/zpa/Allgemeine_Formulare/2020-05-12_Termine_Nachholpr%C3%BCfungen.pdf

Alle relevanten und bislang bekannten Informationen der Universitätsleitung finden Sie im Newsletter (5/2020) des Prorektors für Lehre (verschickt per Mail am 13.5.2020)

Sie werden zudem 3 Wochen vor der Klausur von Ihren prüfer*innen per Email informiert

WICHTIG: Bei diesen zentral organisierten Klausuren handelt es sich um Nachholklausuren für Studierende, die für einen ausgefallenen Termin angemeldet waren (gilt nicht für FSE1).  
Wenn Sie einer Risikogruppe angehören und sich deswegen (oder aus anderen corona-bedingten (!) Gründen) nicht in der Lage sehen, die vorgesehene Prüfung in der geplanten Form abzulegen, besteht die Möglichkeit eines Härtefallantrags. Dies wird über das reguläre prüfungsrechtliche Verfahren des Nachteilsausgleichs abgewickelt. Sie finden dazu alle Informationen auf folgender Seite:

https://www.zpa.uni-wuppertal.de/de/nachteilsausgleich.html

FSE1: Der ausgefallene Termin für die FSE1-Klausur wird nicht zentral über die Universitätsleitung organisiert, da unter 20 Studierende für die Klausur angemeldet waren. Die Klausur wird am 15.6.2020 (vormittags, die genaue Zeit wird noch bekannt gegeben) nachgeholt. Alle weiteren Informationen erhalten alle Studierende, die für die Klausur am 1.4.20 angemeldet waren (zuzüglich der Studierende, die die erste Klausur nicht bestanden haben) per Email ca. 3 Wochen vor dem Klausurtermin. Weiterhin gilt: Studierende des WS19/20 schreiben am Termin nach Pfingsten dieselbe Klausur, die sie eigentlich am 1.4.2020 geschrieben hätten. Voraussichtliche Termine für die Klausur der Seminare des SS20 sind der 27.7.2020 (Termin 1) und der 1.10.2020 (Termin 2). Studierende, die die FSE1-Klausur am ersten Termin (12.2.20) nicht bestanden haben, haben die Wahl, an welchem Termin sie die Klausur wiederholen (nach Pfingsten, 27.7.20 oder 1.10.20). 

Ausnahmeregelungen zu dieser Grundsatzregelung gibt es nur in begründeten Einzelfällen: Wenn die abgesagte Prüfung im aktuellen (!) Prüfungszeitraum die letzte Prüfung ist, die zum unmittelbaren Studienabschluss führt und damit ohne zeitliche Verzögerung den nächsten Ausbildungsschritt ermöglicht (wird vom ZPA überprüft), kann in Einzelfällen und unter bestimmten Voraussetzungen eine Prüfung durchgeführt werden. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an Ihre Prüfer*innen. Bitte beachten Sie Sie auch die Informationen der Universitätsleitung und des Prüfungsamtes.

 

 


Prüfungen: Mündliche Prüfungen

Ab dem 17.3.2020 sind alle Prüfungen auf unbestimmte Zeit abgesagt. Davon sind bis auf Weiteres alle mündlichen Prüfungen (z.B. in SPF3) betroffen. Die folgenden Prüfungen werden voraussichtlich als Video-Prüfungen über ZOOM stattfinden:

28.5.20 (Huber)

Der Fachprüfungsausschuss hat der Durchführung von Videoprüfungen zugestimmt. Alle davon betroffenen Studierenden werden im Vorfeld ihrer Prüfung (ca. 7-10 Tage vorher) von uns angemailt und ausgiebig über eine Video-Prüfung informiert. Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, das Angebot einer Video-Prüfung anzunehmen oder die Prüfung auf einen späteren (Präsenz-) Termin zu verschieben. Eine Verschiebung hat für Sie keine Nachteile. Studierende, die sich gegen eine Videoprüfung entscheiden, müssten sich von der Prüfung abmelden. Dies wird auch kurzfristig ohne Nachteile möglich sein. Sollte eine Präsenzprüfung zwischenzeitlich durch die Universitätsleitung wieder genehmigt werden, können auch Studierende, die sich für eine Video-Prüfung angemeldet haben kurzfristig auf eine Präsenz-Prüfung umschwenken. Hierzu reicht eine formlose Email an Frau Bettina Sattler.

Die Prüfungsanmeldung kann (sowohl im Falle einer Präsenzprüfung als auch im Falle einer Videoprüfung) weiterhin auf dem Postweg über Frau Bettina Sattler erfolgen. In welcher Form die Prüfungen in SP3 stattfinden wird, werden wir an dieser Stelle und per Mail an die betreffenden Studierenden bekannt geben. Inwieweit die mündlichen Prüfungen in SPF 6 dieses Semester als Präsenz- oder Videoprüfungen stattfinden, wird bis Juni entschieden und Ihnen über die beiden Vorlesungen zur Prüfung bekannt gegeben. 

Die Universitätsleitung hat am 24.4.2020 grundsätzlich die Möglichkeit eröffnet, mündliche Prüfungen wieder im Präsenzbetrieb durchzuführen. Grundsätzlich handelt es sich dabei jeweils um Ausnahmeregelungen, die das Rektorat für einzelne Prüfungen erteilen kann. Im IfB werden wir diese Möglichkeit prüfen. Da die bisherigen Videoprüfungen aus Studierenden- und Dozierendensicht gut verlaufen sind und Präsenzprüfungen insbesondere für die davon betroffenen Mitarbeiter eine erhöhte gesundheitliche und organisatorische Belastung darstellen, hält das IfB bis auf Weiteres an den Planungen zur Videoprüfungen fest.


Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen der Universitätsleitung und des Prüfungsamtes.

 


Prüfungen: Hausarbeiten

Hausarbeiten können in der Regel von zu Hause aus geschrieben und fristgerecht beendet und abgegeben werden. Auf Grund der aktuellen Situation gewähren wir bei allen derzeit bereits angemeldeten Hausarbeiten pauschal eine grundsätzliche Fristverlängerung von vier Wochen. Diese Verlängerung von schriftlichen Arbeiten bezieht sich ausschließlich auf Arbeiten in den Bildungswissenschaften und der Sonderpädagogik!

Die Hinweise vom Prüfungsamt, nach denen eine Fristverlängerung gesondert beantragt werden muss, ist für Sie nur relevant, wenn Sie eine Fristverlängerung über diese vier Wochen hinaus beantragen möchten. Sie dürfen Ihre Arbeit aber auch vor Ablauf dieser Verlängerung beim Prüfungsamt abgeben.

Wir empfehlen betroffenen Studierenden ihre Hausarbeit auf dem Postweg (Zentrales Prüfungsamt Bergische Universität Wuppertal, Dezernat 3.4, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal) an das Prüfungsamt zu schicken. Sollten Sie Abgabefristen (z.B. wegen eingeschränkter Öffnungszeiten der Bibliothek) nicht einhalten können, melden Sie sich bitte per Telefon oder Email direkt beim Prüfungsamt (https://www.zpa.uni-wuppertal.de).

Bitte beachten Sie Sie hierzu auch die Informationen der Universitätsleitung und des Prüfungsamts.

 


Prüfungen: BA / MA-Arbeiten und Forschungsprojekte

BA-/MA-Thesen können in der Regel von zu Hause aus geschrieben und fristgerecht beendet und abgegeben werden. Auf Grund der aktuellen Situation gewähren wir bei allen derzeit bereits angemeldeten Hausarbeiten pauschal eine grundsätzliche Fristverlängerung von vier Wochen. Diese Verlängerung von schriftlichen Arbeiten bezieht sich ausschließlich auf Arbeiten in den Bildungswissenschaften und der Sonderpädagogik!

Die Hinweise vom Prüfungsamt, nach denen eine Fristverlängerung gesondert beantragt werden muss, ist für Sie nur relevant, wenn Sie eine Fristverlängerung über diese vier Wochen hinaus beantragen möchten. Sie dürfen Ihre Arbeit aber auch vor Ablauf dieser Verlängerung beim Prüfungsamt abgeben. 

Wir empfehlen betroffenen Studierenden ihre Hausarbeit auf dem Postweg an das Prüfungsamt (Zentrales Prüfungsamt Bergische Universität Wuppertal, Dezernat 3.4, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal) zu schicken. Sollten Sie empirische Studien aufgrund der des derzeit ausgesetzten Unterrichts an den Schulen nicht durchführen können, setzen Sie sich bitte zeitnah per Email oder Telefon mit den betreuenden Dozierenden in Verbindung. Wir werden hier versuchen, in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsamt eine Lösung zu finden.

Sollten Sie lediglich Abgabefristen (z.B. wegen eingeschränkter Öffnungszeiten der Bibliothek) nicht einhalten können, melden Sie sich bitte per Telefon oder Email direkt beim Prüfungsamt (https://www.zpa.uni-wuppertal.de).

Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen der Universitätsleitung und des Prüfungsamtes.


Praxissemester

Studierende im Praxissemester sind von der Aussetzung des Unterrichts unmittelbar betroffen. Die Richtlinien für Prüfungsleistungen in der Praxisphase wurden an die aktuelle Situation angepasst. Ziel der Anpassungen ist, Studierenden einen erfolgreichen Abschluss des Praxissemester zu ermöglichen, selbst wenn die Aussetzung des Unterrichts über den 19.4. hinaus andauern könnte. Die erarbeiteten Richtlinien orientieren sich an den bereits kommunizierten Formen der Leistungserbringung und variieren in Abhängigkeit von Prüfungsordnung und Studiengang der Studierenden im Praxissemester. 

Alle Dozierenden der Begleitveranstaltungen wurden am 24.03.2020 über die neuen Richtlinien zum Umgang mit Prüfungsleistungen im Praxissemester (bspw. Reflexions- und Forschungsaufgaben im Rahmen der Sammelmappe) informiert und dazu aufgefordert, Ihren Studierenden die neuen Richtlinien für Prüfungsordnungen zeitnah bis spätestens zum 31.03.2020 schriftlich (per Mail oder Moodle) mitzuteilen.Wir empfehlen mit Blick auf die Möglichkeit einer längeren Schulschließung allen Studierenden im Praxissemester, sich auch schon jetzt aktiv in das veränderte Schulleben einzubringen und auch in diesem ungewöhnlichen Schulbetrieb Erfahrungen zu sammeln. Diese Erfahrungen können selbstverständlich auch im Rahmen der Aufgaben zur Leistungserbringung aufgegriffen und einbracht werden. 


Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen des ISL.

 


Laufende Lehrveranstaltungen (in der Vorlesungsfreien Zeit)

Bei allen bis zum 19.4.2020 geplanten Lehrveranstaltungen muss die Präsenzphase entfallen. Bei allen Veranstaltungen bemühen sich die Dozierenden derzeit, Online-Formate zu entwickeln. Andere Veranstaltungen werden verschoben. Über die Regelungen, die für Ihre Lehrveranstaltung zutreffen, werden Sie spätestens in der ersten Aprilwoche über die WUSEL-Kommentare informiert.


Lehrveranstaltungen im SS 2020

Das Semester beginnt für alle Veranstaltungen am IfB am 20.4.2020. Alle Lehrveranstaltungen starten als Online-Lehre (Uni@Home). Die Organisation aller Veranstaltungen wird über Moodle verlaufen. Das Semester wird für alle Seminare und Vorlesungen wie geplant am IfB am 17.7.2020 enden.
Inwieweit die Lehre in der zweiten Semesterhälfte wieder als Präsenzlehre aufgenommen werden kann wird im Laufe des Semesters auf Grundlage der Empfehlungen der Landesregierung geprüft. Wir arbeiten derzeit daran, für Sie eine (weitgehend) geregelte Fortsetzung Ihres Studiums zu ermöglichen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Präsenzphase für das gesamte Sommersemester ausgesetzt werden sollte.
Aktuell erscheinen während der Aussetzung der Präsenzphase drei grundsätzliche Lehr-Formate möglich:

  1. Live-Vorlesungen/Live-Seminare per Livestream im Internet zur geplanten Lehrveranstaltungszeit (aufgrund der derzeit begrenzten Internet-Kapazitäten in den meisten Fällen eher unwahrscheinlich)
  2. Online-Vorlesungen / Online-Seminare per Video (wahrscheinlichere Variante)
  3. Literaturstudium (wird wie bisher auch in allen Formaten eine wichtige Komponente werden)
  4. Verschiebung des Seminars als Kompaktveranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt im SS20 (dies ist aufgrund begrenzter Raumkapazitäten nur in wenigen Fällen realistisch, aber im Einzelfall, insbesondere bei praxisorientierten Seminaren, möglich)


In der Praxis werden die meisten Lehrveranstaltungen eine Mischung verschiedener Formate sein.

Die Zulassung zu den Seminaren ist erfolgt. Die Veranstaltungen finden in der Regel im Uni@Home-Format statt, in sehr wenigen Fällen kann es zu Verschiebungen (bei Veranstaltungen mit einem hohen Anteil an praktischen Übungen) auf einen späteren Zeitpunkt im SS20 kommen. In diesen Fällen werden Sie rechtzeitig informiert, sollte dies in Einzelfällen zu gravierenden Problemen führen, werden wir Lösungen dafür finden.

Für Seminare wird die Einbuchung in den entsprechenden Kurs von uns auf Grundlage der WUSEL-Zulassung rechtzeitig vor Semesterstart vorgenommen. Für Veranstaltungen, die in WUSEL nicht belegpflichtig sind (in der Regel Vorlesungen) bitten wir Sie dringend, sich vor dem Start des Semesters am 20.04. selbständig in den entsprechenden MOODLE-Kurs einzuschreiben. Die Zugangsdaten finden Sie in den jeweiligen WUSEL-Kommentaren zu den Veranstaltungen. Sobald Sie in die Moodlekurse eingebunden sind, erfolgt die Kommunikation über MOODLE.


Halten Sie sich bitte in WUSEL, MOODLE und über diese Seite ständig selbst auf dem Laufenden.

 


Sprechstunden

Alle Präsenz-Sprechstunden fallen bis auf Weiteres aus. Bitte informieren Sie sich bei den entsprechenden Mitarbeiter*innen, inwieweit ersatzweise Telefonsprechstunden angeboten werden. Sprechen Sie ansonsten Ihre Dozierenden auf Telefonsprechstunden per E-Mail an.

 


Literatur für Studierende im SS2020

Für die nächsten drei Monate (ab 7.4.20) sind nahezu alle E-Books (z.B. der Verlage Beltz, Bertelsmann, Budrich, Klinkhardt, Kohlhammer und Waxmann) im Hochschulnetz der BUW verfügbar.

Da es sich um ein temporäres Angebot handelt, sind die Einzeltitel aber NICHT im Bibliothekskatalog nachgewiesen. Stattdessen muss man direkt auf der E-Book-Plattform "Content-Select" suchen.

Link zu "Content-Select" für Verlage wie: Beltz (einschl. Beltz Juventa), Bertelsmann, Budrich, Campus, Klinkhardt, Kohlhammer, Lambertus, Narr, Reinhardt, Ferdinand Schöningh, Transcript und Waxmann: content-select.com/de/portal/media/search

Weitere Verlage: Hogrefe, Pearson Lehrbücher, De Gruyter und Partnerverlage

Weiterführende Informationen finden Sie auf UB-Website (z.B. Infos zur Einwahl, eine Gesamtliste mit weiteren E-Book-Flatrates)

LINK: https://www.bib.uni-wuppertal.de/de/corona/e-ressourcen.html

Bitte denken Sie daran, dass Sie solche Angebote von Zu Hause nur über den VPN-Client nutzen können.

LINK: https://www.bib.uni-wuppertal.de/de/a-z-seiten/aussenzugang-hochschulnetz.html

 

Zusätzlich wird die Bibliothek einen web-basierten Bestell- und einen physischen Abholservice für alle Nutzer*innen, einschließlich der Studierenden, einrichten. Derzeit wird an der technischen und organisatorischen Umsetzung gearbeitet, damit der Service im Laufe der kommenden Woche angeboten werden kann. 

Die Bibliothek informiert auf Ihrer Homepage über den konkreten Beginn des Angebots: www.bib.uni-wuppertal.de 

 


INFOS für BAFÖG-Empfänger*innen in Corona-Zeit

Für alle Studierenden, die durch die CORONA-Pandemie in ihrem Studienverlauf aus dem Tritt geraten, wird das BMBF Entlastungen schaffen. Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.bmbf.de/de/karliczek-wir-mildern-die-corona-beeintraechtigungen-fuer-studierende-und-wissenschaft-ab-11331.html