Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

/

Forschungsschwerpunkte

Zentrale Forschungsthematik der Professur sind Fragen von Ungleichheiten in der Bildungsteilhabe. Auf der Grundlage des Ansatzes von Boudon (1974), der Bildungsungleichheiten als Ergebnis eines primären (Leistungsdifferenzen) und eines sekundären (Entscheidungsdifferenzen) Herkunftseffektes versteht, werden Beteiligungsdifferenzen unterschiedlicher Schülergruppen analysiert. Die Projekte des Forschungsbereichs richten sich auf die Erklärung dieser beiden Effekte in unterschiedlichen Bereichen des Bildungssystems. Da eine Rückführung der Genese von Bildungsungleichheiten auf die Einstellungen, Werte und Verhaltensweise von Schülern und ihren Eltern zu kurz greift, wird die Forschungsperspektive explizit um die institutionelle Ebene (Unterricht, Schule und Schulsystem) erweitert.

Publikationen

2015:

Altrichter, H., Rürup, M. & Schuchart, C. (im Druck). Schulautonomie und die Folgen. Altrichter, H. & Maag Merki, K. (Hrsg.), Handbuch Neue Steuerung im Schulwesen. 2. Auflage (S. 107-149). Wiesbaden: Springer-VS.

Dunkake, I. & Schuchart, C. (accepted): Stereotypes and teacher characteristics as an explanation for the class-specific disciplinary practices of pre-service teachers. Teaching and Teacher Education.

Piel, S., Schuchart, S. und Wendt, H. (2015): Der Einfluss der sozialen Herkunft und des Migrationshintergrundes auf die Lösungswahrscheinlichkeit bei unterschiedlichen mathematischen Aufgabentypen. In Wendt, H., Stubbe, T. Schwippert, K. & Bos, W. (Hrsg): 10 Jahre international vergleichende Schulleistungsforschung in der Grundschule. Vertiefende Analysen zu IGLU und TIMSS 2001 bis 2011 ( S. 117 - 132). Münster, New York: Waxmann.

Schuchart, C., Buch, S. & Piel, S. (2015): Characteristics of mathematical tasks and social-class related achievement differences among primary school children. International Journal of Educational Research, 70 (1), 1-15. doi: 10.1016/j.ijer.2014.12.002


2014:

Piel, S., & Schuchart, C. (2014): Social origin and success in answering mathematical word problems: The role of everyday knowledge. International Journal of Educational Research, 66, 22-34. doi:10.1016/j.ijer.2014.02.003

Scheidt, B., & Schuchart, C. (2014). Die Bedeutung der Lehrer-Schüler-Beziehung für den Abschlusserwerb. Schulpädagogik heute, 9, 1-15.

Schuchart, C., & Dunkake, I. (2014). Schichtspezifische Stereotype unter angehenden Lehrkräften. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34(1), 89-107.


2013:

Schuchart, Claudia (2013): Institutionelle Öffnung stratifizierter Bildungssysteme – ein Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit? In Becker, Rolf (Hrsg.) / Bühler, Patrick (Hrsg.) / Bühler, Thomas (Hrsg.): Bidungsungleichheit und Gerechtigkeit (S. 115-140). Bern: Haupt.

Schuchart, C. (2013): Kein Abschluss ohne Anschluss? Durchlässigkeit und Vergleichbarkeit in der Sekundarstufe II. Die Deutsche Schule, 4, 345 - 363.


2012:

Schneider, K./Schuchart, C./Weishaupt, H/Riedel, A. (2012): The effect of free primary school choice on ethnic groups - evidence from a policy reform. European Journal of Political Economy, 28 ,4, 430-444.

Schuchart, Claudia (2012): School social capital and secondary education plans. Educational Studies, 39, 29-42.

Schuchart, Claudia (2012): Upward mobility among secondary education students: The decision to obtain a better certificate. European Journal of Psychology of Education, 28, 201-221.

Schuchart, C. / Schneider, K. / Weishaupt, H. / Riedel, A. (2012): Welchen Einfluss hat die Wohnumgebung auf die Grundschulwahl von Eltern? Analysen zur Bedeutung von kontextuellen und familiären Merkmalen für das Wahlverhalten. Zeitschrift für Empirische Pädagogik, 26,4, 506-534.


2011:

Schuchart, C. (2011): Was bringt das Nachholen eines Schulabschlusses? Analysen zur Ausbildungseinmündung von Schülern mit nachträglicher schulischer Höherqualifizierung. Zeitschrift für Bildungsforschung (1), 69-85.

Schuchart, Claudia (2011): Wissenschaftstheoretische Grundlagen der quantiativen Forschung. Hauptartikel in Horn, K.-P.; Kemnitz, H.; Marotzki, W.; Sandfuchs, U. (Hg.): Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft


2010:

Becker, R./Schuchart, C. (2010): Verringerung von Bildungsungleichheit durch Chancenausgleich? Ergebnisse einer Simulation bildungspolitischer Maßnahmen. In:  Becker, R./Lauterbach, W. (Hrsg): Bildung als Privileg. Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit. 4. und veränderte Auflage, S. 413-436. Wiesbaden: VS

Castro, R. F./Schuchart, C. (2010): Grade Retention and School Drop out in Brazil: How Effective are Policy Programs? In Richter, C. /Tarazona, M. (Eds.), Bildungsqualität und Steuerung von Bildungsprozessen in Iberoamerika, Tertium Comparationis 16 (1), 50-75.

Riedel, A./Schneider, K./Schuchart, C./Weishaupt, H. (2010): School Choice in German Primary Schools: How Binding are School Districts? Journal for Educational Research Online, 2 (1), 94-120.

Rürup, Matthias/Schuchart, Claudia (2010): Das Empirische in der Bildungswissenschaft: Nur Forschungsmethodik? In: Pädagogische Rundschau, *Jg. 64, H. 6, S. 669-684*.


2009:

Böhm-Kasper, O./Schuchart, C./ Weishaupt, H. (2009): Einführung in die quantitativen Methoden erziehungswissenschaftlicher Forschung. (Band 2 in WBG-Reihe „Erziehungswissenschaft kompakt“). Darmstadt: WBG

Schuchart, C. (2009). Der Einfluss von Lehrern auf die Abschlussabsichten von deutschen und türkischen Schülern in der Hauptschule. Bildung und Erziehung 62 (4), 479-496.

Schuchart, C. (2009): Rezension zu Weiß, M. (2006, Hrsg.): Evidenzbasierte Bildungspolitik: Beiträge der Bildungsökonomie. Reihe Schriften des Vereins für Socialpolitik. Recht der Jugend und des Bildungswesens, 2, S. 307-311.

Schuchart, C. (2009). School Education and Occupational Chances: Do the Characteristics of the School System Matter? In: R. Becker & A. Hadjar (Eds.), Expected and Unexpected Consequences of the Educational Expansion in Europe and the USA: Theoretical Approaches and Empirical Findings in Comparative Perspective. Bern u.a.:  Haupt-Verlag, 285-300.

Schuchart, C. (2009). School Effectiveness in Primary Schools: The Role of School Climate and Composition Characteristics, In Lodêlo, J.A.C., J.A.C. & Dazzani, M.V. (Eds.): Avaliação Educacional: Desatando e Reatando Nós (297-324). Salvador: EDUFBA.

Schuchart, C. (2009). Warum interessieren sich Hauptschülerinnen und Hauptschüler für einen Realschulabschluss? Eine Analyse individueller Überzeugungen unter besonderer Beachtung geschlechtsspezifischer Differenzen. In: J. Baumert, U. Trautwein & K. Maaz (Hrsg.), Bildungsentscheidungen in differenzierten Bildungssystemen. Sonderheft 10 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 373-397.


2008:

Schuchart, C./Weishaupt, H. (2008): Lehrerinnen und Lehrer in der Gesellschaft: empirische Hinweise zum öffentlichen Engagement. Empirische Pädagogik, 22 (4), S. 516-536


2007:

Böhm-Kasper, O./Schuchart, C./Schulzeck, U. (Hrsg.) (2007): Kontexte von Bildung. Erweiterte Perspektiven in der Bildungsforschung. Münster: Waxmann.

Schuchart, C. (2007): Schulabschluss und Ausbildungsberuf. Zur Bedeutung der schulartbezogenen Bildungsbiografie. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10 (3), S. 381 – 398.

Schuchart, C. (2007): Schulwirksamkeit in Drittweltländern. Eine empirische Analyse am Beispiel Brasiliens. Tertium Comparationis, 13 (1), S. 94-115.

Schuchart, C./Maaz, Kai (2007): Schulbesuch und Elternaspiration am Ende der Sekundarstufe 1. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 59 (6), S. 640 – 666.


2006:

Schuchart, C. (2006): Die Bedeutung der Entkopplung von Schulart und Schulabschluss für die Schullaufbahnplanung aus Elternsicht. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 26, S. 403 – 419.

Schuchart, C. (2006): Orientierungsstufe und Bildungschancen. Eine Evaluationsstudie. Reihe „Empirische Erziehungswissenschaft“, Band 2. Münster: Waxmann.

Schuchart, C. (2006): Rezension zu Schmidt, Uwe (Hrsg.): Übergänge im Bildungssystem. Motivation - Entscheidung – Zufriedenheit. Zeitschrift für Pädagogik, 52, H.5, S.752 – 754.


2004:

Schuchart, C./Weishaupt, H. (2004): Die prognostische Qualität der Übergangsempfehlungen in der niedersächsischen Orientierungsstufe. Zeitschrift für Pädagogik 50, H. 6, S. 882 – 902.


2003:

Schuchart, C. (2003): Die Bedeutung der Niedersächsischen Orientierungsstufe für den Ausgleich von Disparitäten in der Bildungsbeteiligung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 6, H 3, S. 403 – 420.


2002:

Schmidt, C./Schuchart, C. (2002): Soziale Lage und Ausbildungsbedingungen in pädagogischen Studiengängen. In: Merkens, H./Rauschenbach, T./ Weishaupt, H. (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2, S. 45 – 73. Leske + Budrich, Opladen.


2000:

Schuchart, C. (2000): Probleme des brasilianischen Primarschulwesens. Zwei Fallstudien zur schulischen Alltagskultur. Reihe „Erfurter Materialien und Berichte zur Entwicklung des Bildungswesens“, Band 1. Erfurt: Universität Erfurt.


1999:

Fuchs, A./Schuchart, C. (1999): Gewaltwahrnehmung und Gewaltbegriff. Wie (un)bestimmt ist der Alltagssprachgebrauch von „Gewalt“? Institut für Friedensarbeit und Gewaltfreie Konfliktaustragung. Arbeitspapier Nr. 13.

Projekte
Studentische Forschungsprojekte & Masterarbeiten

Merkblätter und Leitfäden für wissenschaftliches Arbeiten: