Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

 

Trotz des Hackerangriffs auf die BUW (https://www.uni-wuppertal.de/de) sind alle Mitarbeiter*innen der Arbeitsgruppe Empirische Bildungsforschung wie gewohnt per Email, im Notfall auch telefonisch, erreichbar.

 

 

 

 
Prof. Dr. Claudia Schuchart
(Leitung)

Gabriele Prinz M.A.
(Assistenz)

Sabrina Tscharke
(Mitarbeiterin)

Dr. René Breiwe
(Mitarbeiter)
Florian Neuhaus
(Mitarbeiter)

Benjamin Schimke
(Mitarbeiter)

 

Angelika Siebel
(stud. Hilfskraft)
Franziska Utter
(stud. Hilfskraft)

Richard Leonhard
(stud. Hilfskraft)

 

Celine Rausch
(stud. Hilfskraft)
Prof. Dr. Horst Weishaupt
(Rudolf-Carnap-Senior-Professor)

/

Forschungsschwerpunkte

Zentrale Forschungsthematik der Professur sind Fragen von Ungleichheiten in der Bildungsteilhabe. Auf der Grundlage des Ansatzes von Boudon (1974), der Bildungsungleichheiten als Ergebnis eines primären (Leistungsdifferenzen) und eines sekundären (Entscheidungsdifferenzen) Herkunftseffektes versteht, werden Beteiligungsdifferenzen unterschiedlicher Schülergruppen analysiert. Die Projekte des Forschungsbereichs richten sich auf die Erklärung dieser beiden Effekte in unterschiedlichen Bereichen des Bildungssystems. Da eine Rückführung der Genese von Bildungsungleichheiten auf die Einstellungen, Werte und Verhaltensweise von Schülern und ihren Eltern zu kurz greift, wird die Forschungsperspektive explizit um die institutionelle Ebene (Unterricht, Schule und Schulsystem) erweitert.

Projekte

Aufstieg als Integration: Eine Herausforderung für die Institutionen des Zweiten Bildungswegs (Schuchart / Bühler-Niederberger).

Finanzierung: BMBF Rahmen des Programms "Migration und gesellschaftlicher Wandel“ (100323589, Laufzeit: 2018-2021)

Aufstieg als Integration: Eine Herausforderung für die Institutionen des zweiten Bildungswegs. Das Projekt untersucht, inwieweit Institutionen des zweiten Bildungswegs ihre Anforderungen, Erwartungen, Haltungen, Diskurse sowie die Praktiken im Unterrichtsgeschehen – kurz: ihre "Schulkultur" – an eine veränderte Zusammensetzung ihrer Studierendenschaft anpassen. Dazu geht es folgenden Fragen nach: (1) Mit welchen individuellen Haltungen und Erfolgserwartungen besuchen Studierende mit Migrationshintergrund, die einen rasch wachsenden Teil der Studierendenschaft ausmachen, diese Institutionen? (2) Inwiefern definieren diese individuellen Haltungen eine „Schülerkultur“, d.h. ein in bestimmter Weise von der Studierendenschaft als Ganzes eingegangenes „Arbeitsbündnis“ mit den Lehrkräften sowie Regeln, die unter den Studierenden in Bezug auf die Bedeutung von Schule und Leistung gelten? (3) Welche Passung wird erreicht zwischen (individuellen) Haltungen der Studierenden, (kollektiver) Studierendenkultur und (institutioneller) Schulkultur und inwieweit wird dadurch die Umsetzung der Ambitionen der Studierenden ermöglicht? Damit soll ein Beitrag geleistet werden zur Erforschung der Bedeutung von Erfolgserwartungen und Ambitionen, die im Kontext von Migration zentral sind. Es sollen die Herausforderungen geklärt werden, vor die sich Bildungsinstitutionen – vor allem die des zweiten Bildungswegs – gestellt sehen und ihre Möglichkeiten, diesen gerecht zu werden.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektseite.

 

 

Normalität und Abweichung – Diagnose und Bearbeitung von Lernstörungen aus soziologischer Perspektive (Bühler-Niederberger / Schuchart)

Finanzierung: ZEFFT Universität Wuppertal. Laufzeit: 06/2017-03/2018

Gegenstand der Vorstudie ist die Diagnose von Verhaltensstörungen bei Grundschülern, die das Lernverhalten in der Schule beeinträchtigen; dabei konzentrieren wir uns auf  Diagnosen, die durch die Schule resp. in deren Umfeld angestoßen werden. Es interessiert der soziale Prozess, den solche Diagnosen darstellen. Gemeint ist damit, dass solche Diagnosen keine simple und unweigerlich und immer erfolgende Bezeichnung eines immer schon eindeutigen Zustandes darstellen. Vielmehr werden relevante Wissensbestände interpretiert und verhandelt und ihre Anwendung wird von Merkmalen der Personen, der Situationen und der Interaktionen beeinflusst.

 

Schulwahl in Deutschland: Welchen Einfluss haben regionale und sozial-ökonomische Bedingungen auf die Wahl der Grundschule? (Schneider, K., Schuchart, C. & Weishaupt, H.)

Finanzierung: DFG Laufzeit 01.03.2008 - 28.02.2011

Eine empirische Analyse für die Städte Wuppertal und Solingen vor und nach dem Inkrafttreten des neuen NRW-Schulgesetzes

 

Chancengerechtigkeit in der Sekundarstufe II: Eine Interventionsstudie zur Unterstützung der Studienabsicht (Schuchart, C. & Buchwald, P.)

Finanzierung: BMBF Rahmen des Programms "Empirische Bildungsforschung" - Ausschreibung "Chancengerechtigkeit und Teilhabe, Sozialer Wandel und Strategien der Förderung (01JC1109) Laufzeit 2012 - 2015 

Hier finden Sie den Schlussbericht

 

Lerneinheit Projektbasiertes Lernen "Lokale Eigenarten und globaler Wandel" (Buehler-Niederberger, D., Imbusch, P., Schuchart, C. & Westerfeld, K.)

Finanzierung: BMBF Sozialwissenschaften/Bildungswissenschaften im Programm "Kohärenz in der Lehrerbildung / Qualitätsoffensive Lehrerbildung Laufzeit 2015 - 2016


Die abschlussbezogene Aufwärtsmobilität von Hauptschülern unter der Bedingung einer strukturellen Öffnung in der Sekundarstufe I (Schuchart, C.)

Finanzierung DFG (GZ SCHU 2399/1-1) Laufzeit 01-10.2007 bis 30.09.2010


Studentische Forschungsprojekte & Masterarbeiten

Die Kriterien zur Begutachtung Ihrer Forschungsprojekte und Masterarbeiten finden Sie hier.

 

Liebe Studierende,

anbei finden Sie einen Überblick zu Themen, zu denen Sie Ihre Forschungsprojekte und/oder Masterarbeiten in meinem Arbeitsbereich erstellen können. Die Idee ist, dass Sie über moodle an entsprechende Ordner gelangen, in denen z.B. Erhebungsinstrumente und Literaturhinweise hinterlegt sind. Diese befinden sich noch im Aufbau, Sie werden bei Fertigstellung informiert.

Bitte kontaktieren Sie mich bzw. Herrn Schimke, wenn Sie sich für eines der vorgeschlagenen Themen interessieren. Natürlich ist es Ihnen unbenommen, Projekte und Masterarbeiten zu eigenen Themen vorzuschlagen.
Übersicht über Projekte