Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Jacquelin Kluge

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungsforschung in der School of Education

Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften mit dem Förderschwerpunkt Lernen

 



E-Mailjkluge{at}uni-wuppertal.de
Telefon+49 (0)202 439-1234
BüroFMM.02.27 (Campus Freudenberg)

 

 

     

/

zur Person

Akademischer Werdegang

 

seit März 2019Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften mit dem Förderschwerpunkt Lernen, Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal
Mai 2018 - Juni 2019Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fakultät für Erziehungswissenschaft AG 9 – Medienpädagogik, Forschungsmethoden und Jugendforschung, Universität Bielefeld
Juli 2016 - Mai 2018Wissenschaftliche Hilfskraft im Teilprojekt 5 von BiProfessional "Multiprofessionelle Kooperation in inklusiven Ganztagsschulen als Erfahrungs- und Reflexionsfeld angehender Lehrkräfte und sozialpädagogischer Fachkräfte", Universität Bielefeld
Okt. 2017 – Juli 2018Studium Erziehungswissenschaft Integrierte Sonderpädagogik mit dem Berufsziel Lehramt für sonderpädagogische Förderung an der Universität Bielefeld, Abschluss mit Master of Education
Okt. 2015 - Sept.2017Studium für das Lehramt an Grundschulen mit integrierter Sonderpädagogik an der Universität Bielefeld, Abschluss mit Master of Education
Okt. 2012 - Sept. 2015Studium für das Lehramt an Grundschulen mit integrierter Sonderpädagogik an der Universität Bielefeld, Abschluss mit Bachelor of Arts
Publikationen

Publikationen

2022

Grosche, M., Hennemann, T., Huber, C., König, J., Spilles, M., Bartling, A., Kluge, J., Gottfried, K., Fussangel, K., Kaspar, K., Gräsel, C., Melzer, C. & Sarah Strauß (2022). Das Fortbildungskonzept des PARTI-Projekts: Ein auf Partizipation bezogenes Response-to-Intervention-Modell (PARTI) für den Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung. In F. Buchhuapt; J. Becker; D. Katzenbach; D. Lutz; A. Strecker & M. Urban (Hrsg.), Qualifizierung für Inklusion. Grundschule (S. 177-189). Münster: Waxmann Verlag GmbH. https://doi.org/10.31244/9783830995135

2021

Kluge, J. & Grosche, M. (2021). Hängen die disziplinären Selbstverständnisse von Lehrkräften in inklusiven Schulen von ihrer kokonstruktiven Kooperation ab? Empirische Pädagogik, 35 (4), 256–377.

Bartling, A., Spilles, M., Kluge, J., Gottfried, K., Huber, C., Hennemann, T., König, J., Fussangel, K., Kaspar, K., Gräsel, C., Melzer, C., Strauß, S. & Grosche, M. (2021). Partizipation in einem Response-to-Intervention-Modell für den Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung (PARTI): Beschreibung und Evaluation einer praxisorientierten Fortbildungsreihe. Zeitschrift für Heilpädagogik, 72(12), 664–675.

2020

Hopmann, B. & Kluge, J. (2020). (Multi-)Professionelle Zuständigkeitsreklamationen in inklusiven Ganztagsschulen als Thema in der universitären Ausbildung. In G. Ricken & S. Degenhardt (Hrsg.), Vernetzung, Kooperation, Sozialer Raum –Inklusion als Querschnittaufgabe (S.128-134). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

 

2019

Demmer, C., Hopmann, B., Kluge, J. & Lütje-Klose, B. (2019). Heterogene pädagogische Blicke? Multiprofessionelle Kooperation an inklusiven Ganztagsschulen als Thema in der Lehrer_innenbildung. In E. von Stechow, K. Müller, M. Esefeld, B. Klocke & P. Hackstein (Hrsg.), Lehren und Lernen im Spannungsfeld von Normalität und Diversität (S. 47-56). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt Verlag.

Kluge, J. (2019). Die Rolle der Sonderpädagogik in inklusiven Settings aus Studierendensicht – Einblicke in die Ergebnisse einer Masterarbeit. Zeitschrift für Inklusion (H. 1).

Streese, B. & Kluge, J. (2019). Förderschulen zwischen Inklusion und Exklusion. Zur Situation und den Perspektiven der niedersächsischen Förderschulen aus bildungspolitischer und fachwissenschaftlicher Sicht. Zeitschrift für Inklusion (H.3 ).