Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Juliane Spiegler

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bildungsforschung in der School of Education

Arbeitsbereich Methoden der Bildungsforschung

 

E-Mailspiegler{at}uni-wuppertal.de
Telefon+49 (0)202 439-1282
BüroFMM.01.23 (Campus Freudenberg)
SekretariatSusanne Hesmert

 

Die Sprechstunden entnehmen Sie bitte der Seite des Arbeitsbereichs unter dem Punkt „Sprechstunden“.

/

Zur Person

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 02/2021wissenschaftliche Mitarbeiterin (Elternzeitvertretung) am Arbeitsbereich Methoden der Bildungsforschung, Institut für Bildungsforschung in der School of Education, Bergische Universität Wuppertal
Seit 10/2018

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Schulforschung mit dem Schwerpunkt Unterrichtstheorien und Schulsystem, Universität zu Köln

08/2015 – 09/2018Promotionsstipendium, „Promotionskolleg Unterrichtsforschung“, Stiftung Universität Hildesheim
10/2014 – 09/2018wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft, Stiftung Universität Hildesheim
10/2010 – 09/2014Lehramt Grundschule (B.A., M.Ed.) mit den Fächern Deutsch, Sachunterricht, Wirtschaft
Publikationen

Promotionsvorhaben

Beschämungen im Unterricht der Grundschule.
Eine Ethnographie der Scham

Publikationen
*peer review

Spiegler, Juliane (angenommen, i. V.*): Bedingungen und Logiken der Scham. Beschämungspraktiken im Unterricht inklusiver Grundschulen. In: Reischl, Julia/Huber, Matthias (Hrsg.): Empirische Pädagogik. Themenschwerpunkt: Geborgenheit und Scham als 'vergessene' Dimensionen

Spiegler, Juliane/Heil, Susanne (2021, i. Ü.): "Sie fragen sich jetzt, stimmt das?" Machtvolle Positionierungen im inklusiven Grundschulunterricht. In: Leitner, Susanne/Thümmler, Ramona (Hrsg.): Machtkritische Perspektiven auf die Arbeit mit sonderpädagogisch markierten Kindern und Jugendlichen. Weinheim: Beltz Juventa.

Spiegler, Juliane (2021, i. D.): "Jetzt müssen die Jungen helfen? Wie peinlich ist das denn?!" Geschlechterkonstruktionen im Unterricht der Grundschule. In: Dall' Armi, Julia v./Schurt, Verena (Hrsg.): Von der Vielheit der Geschlechter. Neue interdisziplinäre Beiträge zur Genderdiskussion. Wiesbaden: Springer VS.

Marchand, Silke/Spiegler, Juliane (2021*): "Einfach hinnehmen" - Partizipation bei der Leistungsbewertung. In: Zeitschrift für Grundschulforschung.

Koevel, Arne/Spiegler, Juliane/Schröter, Anne (2021): Ganz normale Schulkinder? Differenz- und Normalitätskonstruktionen von Lehrpersonen. In: Gabriel, Sabine/Kotzyba, Katrin/Leinhos, Patrick/Matthes, Dominique/Meyer, Karin/Völcker, Matthias (Hrsg.): Soziale Differenz und Reifizierung. Theoretische Zugänge und forschungspraktische Bearbeitung. Reihe Studien zur Schul- und Bildungsforschung (SZSBF). Wiesbaden: Springer VS, S. 135-155.

Spiegler, Juliane (2020): Sammelrezension zu rekonstruktiven Studien zu Differenz im Unterricht. In: ZISU (Zeitschrift für interpretative Unterrichtsforschung): Unterrichts- und Schulpraxis - Deutungsmuster und Habitusentwicklung - Inszenierung des Lehrerberufs, Jahrgang 9. Leverkusen: Barbara Budrich Verlag, S. 156-163.

Spiegler, Juliane (2020): Beschämung im unterrichtlichen Anerkennungsgeschehen der Grundschule. In: Skorsetz, Nina/Bonanati, Marina/Kuchartz, Diemut (Hrsg.): Diversität und soziale Ungleichheit. Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule. Jahrbuch Grundschulforschung. Springer VS, S. 169-173.

Heil, Susanne/Spiegler, Juliane (2019): Vielfältige Verstrickungen. Zum "doing difference" in der universitären Lehrer_innenbildung. In: Gomolla, Mechthild/Kollender, Ellen/Riegel, Christine/Scharathow, Wiebke (Hrsg.) Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management: Diversitäts- und Antidiskriminierungskonzepte im Feld von Schule und Migration - Erfordernisse, Spannungen und Widersprüche (Heft 1+2), S. 100-105.

Spiegler, Juliane/Ahlgrim, Tobias (2019): „Beratet, wie ihr in der Klasse mit Lioba zusammen lernen und leben würdet" Darstellungen von ‚Behinderung‘ in Schulbüchern des Sachunterrichts. In: Pech, Detlef/Schomaker, Claudia/Simon, Toni (Hrsg.): Inklusion im Sachunterricht. Perspektiven der Forschung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 102-112.

Spiegler, Juliane (2018): „..., dazu musst du einen Coolen befragen“. Differenzkonstruktionen in der Grundschule. In: Mai, Hanna/Merl, Thorsten/Mohseni, Maryam (Hrsg.): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 55-68.

 

Vorträge/Poster

September 2021: Subjektivität und ihr besonderes Erkenntnispotential am Beispiel einer Ethnographie der Scham. Vortrag im Rahmen der NeLe Summer School 2021: „Empirical Research for High Quality Teaching and Teacher Education“, TU Dresden

Juli 2019: Differenz, Anerkennung und Beschämung? Praktiken der Differenzkonstruktion im inklusiven Grundschulunterricht. Im Rahmen des Peerworkshops: „Methodische Zugänge zu Formationen sozialer Differenzierungen“, Georg-August-Universität Göttingen

September 2018: DifferenzAnerkennung im inklusiven Grundschulunterricht. Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe: „Diversität und soziale Ungleichheit - Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule", Frankfurt am Main

August 2018: „Dein Wille muss sein-guck mal, deine Eltern gehen jeden Tag arbeiten, ne?“ Schule M(m)acht Zuhause. Differenzkonstruktionen im Grundschulunterricht. Vortrag im Rahmen der Summer School: „Empirische Schul-, Unterrichts- und Lehrerbildungsforschung“, TU Dresden

März 2017 (Poster): „Praktiken der Differenzkonstruktion im Unterricht der Grundschule“. Konferenz: „Bildungsteilhabe im Zeichen von Diversität: Diskurse, empirische Zugänge und Handlungsfelder“, Zentrum für Bildungsintegration, Stiftung Universität Hildesheim