Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Ansprechpartner

Fragen zum Studium der Bildungswissenschaften:
IfB-Studienberatung
ifbstudienberatung{at}uni-wuppertal.de

Fach-Studienberatung Sonderpädagogik:
Dr. Philipp Krämer

Kontakt zur Fachschaft:
Fachschaftsseite

Feedback zu unseren Veranstaltungen:
QSL-Beauftragte
Qualität in Studium und Lehre

Fragen zur Stundenplangestaltung:
Lehre-IfB
lehreifb{at}uni-wuppertal.de

Fragen zu Leistungsnachweisen:
Scheinbüro
ifb-scheine{at}uni-wuppertal.de

Spezielle Bildungswissenschaften im Kombinatorischen Bachelor

Das IfB exportiert folgende Module (spezielle Bildungswissenschaften im Profil Grundschule bzw. Haupt-, Real- und Gesamtschule) in verschiedenen Teilstudiengängen des kBA (ob diese Module Teil Ihres Bachelorstudiums mit dem Ziel MEd11 Grundschule bzw. Haupt-, Real- und Gesamtschule sind, entnehmen Sie bitte den Prüfungsordnungen Ihrer Fächer ▸Kombinatorischer Studiengang Bachelor of Arts).

Bitte beachten Sie den Angebotsturnus der Veranstaltungen bei Ihrer Studienplanung (siehe Modulkurzbeschreibungen) und die Hinweise zur Anmeldung zu Veranstaltungen in WUSEL.

/

im Profil Grundschule (9 / 12 LP)

K-BIL1 Heterogenität und individuelle Förderung


Modulkurzbeschreibung als Download (PDF)
Modulbeauftragte: Jun.-Prof. Dr Kastens

 

Individuelle Förderung am Fallbeispiel – Einführung KBIL 1a_1

Individuelle Förderung am Fallbeispiel – Vertiefung KBIL 1b_2

 

Für das Modul KBil- 1 „Heterogenität & Individuelle Förderung“ bestehen folgende Seminarangebote:

Seminarangebot: „Vom Sport zum Wort“ - Dr (cd.) Samira Salem

Das Seminar zum Interventionsprojekt „Vom Sport zum Wort“ strebt die sprachliche und soziokulturelle Förderung neu zugewanderter Kinder durch Sport- und Bewegungsangebote im außerunterrichtlichen Bereich an. Angehende Lehrkräfte werden im Seminar 1a auf den Umgang mit multinationalen und multilingualen Kindern praxisnah im Vorfeld sensibilisiert, um eigenständig sprachsensible Bewegungsangebote an den Projektstandorten umzusetzen. In diesem Rahmen beobachten und fördern sie Kinder individuell und entwickeln eine Forschungsfragestellung für die abschließende Fallstudienarbeit.

Seminarangebot: „Projekt zur Mitwirkung in Seiteneinsteigerklassen“  - Dr (cd.) Samira Salem

In dem „Projekt zur Mitwirkung in Seiteneinsteigerklassen“ erwerben angehende Lehrkräfte Kompetenzen, Strategien und praktische Übungen zur individuellen Förderung im Erwerb der Deutschen Sprache. Nach einer praxisnahen Vorbereitungsphase, erhalten die Studierenden die Möglichkeit in Seiteneinsteigerklassen unterstützend mitzuwirken. Die Lern- und Entwicklungsfortschritte der Kinder werden dabei von den Studierenden erfasst und in die Fallstudienarbeit implementiert.

Seminarangebot: Individuelle Förderung am Fallbeispiel -  Marianne Middendorf

Im Seminar „Individuelle Förderung am Fallbeispiel“ setzen sich Studierende mit der Heterogenität der Entwicklungsbedarfe von Schülern und Schülerinnen im Zeitraum „Übergang Kindergarten – Grundschule“ und der „Schuleingangsphase“ auseinander. Basierend auf Fallbeispielen, welche Studierende eigenständig in realen Settings erheben, lernen sie Annahmen für eine individuelle Entwicklungsplanung in den Bereichen „Wahrnehmung“ und „Sensomotorik“ abzuleiten und konkrete Maßnahmen der Förderung zu planen.

Das Modul setzt sich zusammen aus zwei Teilkomponenten (1a Einführung und 1b Vertiefung), die in der Regel in zwei aufeinanderfolgenden Semestern angeboten werden.

 

 

K-BIL2 Interaktion im schulischen Kontext


Modulkurzbeschreibung als Download (PDF)
Modulbeauftragte: Dr. Sabine Glock
Prüferinnen: Dr. Sabine Backes, PD Dr. Sabine Glock, Hannah Kleen, Prof. Dr. Susanne Buch
Hinweise für die Modulabschlussprüfung

 

K-BIL4 Bildungs- und Entwicklungsprozesse im Elementar- und Primarbereich

Modulkurzbeschreibung als Download (PDF)

Pflichtmodul


Modulbeauftragte: Jun.- Prof. Dr. KastensProf. Dr. Buchwald

 

Insgesamt umfasst das Modul 12 LP, dazu sind zwei Leistungsnachweisen zu erbringen:
Neben der Modulabschlussprüfung (Nachweis für Modulteile a, b und c) eine unbenotete Studienleistung in Modulteil d ODER e.


K-BIL 4.a "Theorien & Konzepte frühen Lernens"
K-BIL 4.b "Entwicklung & Sozialisation"
K-BIL 4.c "Grundschulpädagogik"


K-BIL 4.d "Elementardidaktik" (4 LP)
oder
K-BIL 4.e "Grundschuldidaktik" (4 LP)

Das Modul erstreckt sich über zwei Semester. Die Vorlesungen „Grundschulpädagogik“ und „Entwicklung und Sozialisation“ werden in der Regel im WiSe angeboten, die Vorlesung „Theorien und Konzepte frühen Lernens“ im SoSe. Wir empfehlen, das Modul zum WiSe zu starten, idealerweise mit dem 3. Fachsemester, und nach dem 4. Semester mit der MAP abzuschließen.

 

Hinweise zur MAP

  • Die Anmeldung zur MAP erfolgt über das zentrale Prüfungsamt (ZPA)
  • Melden Sie sich im Anschluss bitte auch im Moodle Kurs „MAP K-BIL4 Bildungs- und Entwicklungsprozesse im Elementar- und Primarbereich“ an
  • Die 8 LP für die MAP werden nach Bestehen der Modulabschlussprüfung mit Abschlussnote an das ZPA übermittelt
  • Wünsche nach Schnellkorrekturen müssen begründet und mindestens 14 Tage vor dem Klausurtermin mitgeteilt werden
  • Die MAP wird jedes Semester angeboten, es gibt KEINEN separaten Nachschreibtermin
  • Bei Fragen zur MPA wenden Sie sich bitte an grundschulforschung[a]uni-wuppertal.de; Betreff (unbedingt mit angeben!): MAP K-BIL4

Weitreichendere Informationen entnehmen Sie bitte der PO.

im Profil Haupt-, Real- & Gesamtschule (9 LP)

K-BIL2 Interaktion im schulischen Kontext


Modulkurzbeschreibung als Download (PDF)


Hinweise für die Modulabschlussprüfung

Modulbeauftragte: PD Dr. Sabine Glock
Prüferinnen: Dr. Sabine Backes, PD Dr. Sabine Glock, Hannah Kleen, Prof. Dr. Susanne Buch

 

 

K-BIL3 Lernen mit neuen Medien


Modulkurzbeschreibung als Download (PDF)

Modulbeauftragte: Prof. Dr. Gräsel, Prof. Dr. Frommer