Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Projekt  

Lehrerfortbildungen und ihre Wirkung auf Lehrerkooperation, Unterricht und Lernkultur

 

Leitung und Mitarbeiter:
Prof. Dr. Cornelia Gräsel [Link]
Dipl.-Psych. Christian Pröbstel

Projektbeschreibung:
Effektive Lehrerfortbildungen sollten sowohl Auswirkungen auf die Unterrichtsgestaltung und -reflexion als auch auf die Kooperation von Lehrkräften haben, damit Inhalte langfristig und personenübergreifend an Schulen verankert werden können. Das Projekt aus dem DFG-Schwerpunktprogramm „Bildungsqualität von Schule (BiQua)“ untersucht aus fachdidaktischer Perspektive Effekte einer Fortbildungsmaßnahme zu „Chemie im Kontext“ auf die Gestaltung und Wirkung von Unterricht. Aus einer fachübergreifenden Perspektive wird die Wirkung dieser Fortbildungskonzeption auf Lehrerkooperation untersucht. Aufbauend auf der ersten Projektphase setzt die zweite Projektphase drei Schwerpunkte: (1) Welche Fortbildungsinhalte und -strukturen sind geeignet, um ausgewählte Aspekte der Unterrichtsgestaltung und -reflexion zu beeinflussen? (2) Welche Variablen kennzeichnen und beeinflussen die Kooperation in Fachgruppen und welche Effekte können Fortbildungsangebote diesbezüglich erreichen? (3) Hat eine fortbildungsbezogene Zusammenarbeit einen positiven Einfluss auf die Expertise der Lehrperson und auf die Umsetzung der Fortbildungsinhalte?

In einer experimentellen Felduntersuchung werden drei Gruppen von je 24 Chemie-Lehrkräften an einer Fortbildung zu „Chemie im Kontext“ teilnehmen und vergleichend untersucht. Diese Gruppen erfahren folgende Variation:  

1.) Kooperationsanregung, Fortbildung, Material 
2.) Fortbildung, Material
3.) Kontrollgruppe (nur Material)

Die Fortbildungsmaßnahme „Anregung der Kooperation“ erfolgt im Rahmen eines Fachgruppenbesuchs, bei dem die Fortbildungsteilnehmer angehalten werden, die Fortbildungsinhalte in ihrer (Chemie-)Fachgruppe vorzustellen. Innerhalb der Fachgruppe sollen verbindliche Termine zur gemeinsamen Umsetzung der in „Chemie im Kontext“ gewonnen didaktischen Methoden festgelegt werden. Zusätzlich werden den Chemielehrkräften spezifische Materialien zur Verfügung gestellt, die eine fortbildungsbezogene Zusammenarbeit erleichtern sollen.

Laufzeit:
01.01.2005- 31.12.2006

Vorträge:
Pröbstel, C. Kandt, W., Parchmann, I. & Gräsel, C. (2005). Die Wirkung von Lehrerfortbildungen auf Lehrerkooperation, Unterrichtbewertung und Lehrkultur. Eine experimentelle Felduntersuchung auf Basis des Fortbildungskonzepts „Chemie im Kontext“. Beitrag auf der 67. Tagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF) in Salzburg. [Download als PPT]

Literatur:
Gräsel, C., Fussangel, K. & Pröbstel, C. (in Druck). Die Anregung von Lehrkräften zur Kooperation - eine Aufgabe für Sisyphos? Zeitschrift für Pädagogik.

Gräsel, C. & Parchmann, I. (2004). Implementationsforschung – oder: der steinige Weg, Unterricht zu verändern. Unterrichtswissenschaft, 33, S. 196-213.
Gräsel, C. & Parchmann I. (2004). Die Entwicklung und Implementation von Konzepten situierten, selbstgesteuerten Lernens. Zeitschrift für Erziehungswissenschaften, 7 (3), S. 171-184.  

Gräsel, C., Parchmann, I., Puhl, T., Baer, A., Fey, A. & Demuth, R. (2004). Lehrerfortbildungen und ihre Wirkungen auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und die Unterrichtsqualität. In J. Doll & M. Prenzel (Hrsg.). Bildungsqualität von Schule: Lehrerprofessionalisierung, Unterrichtsentwicklung und Schülerförderung als Strategien der Qualitätsverbesserung. Münster: Waxmann, S. 133-151.  

Fey, A., Puhl, T., Gräsel, C. & Parchmann, I. (Hrsg.). (2003). Skalenhandbuch zum Projekt „Lehrerfortbildung und ihre Wirkung auf Unterricht und Lernkultur an Schulen“. Saarbrücken: Universität des Saarlandes, Fachrichtung Erziehungswissenschaften.  

Parchmann, I., Demuth, R., Christansen, D., Lange, B., Lindner-Effland, M., Menthe, J., Gräsel, C., Fey, A., Puhl, T., Ralle, B., Di Fuccia, D. & Wlotzka, P. (2003). Optimierung von Implementationsstrategien bei innovativen Unterrichtskonzeptionen am Beispiel von "Chemie im Kontext". Kiel: Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften.


Drittmittelgeber:

DFG, Projekt im Schwerpunktprogramm Bildungsqualität von Schule (BiQua)