Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Lehrerfortbildungen zur Innovationsunterstützung im Mathematikunterricht (LIMa)

Leitung: 
Prof. Dr. Cornelia Gräsel 
Prof. Dr. Petra Buchwald 

Projektpartner: 
Prof. Dr. Christoph Selter (TU Dortmund) 
Prof. Dr. Martin Bonsen (Westfälische Wilhems- Universität Münster)

Mitarbeiterinnen: 
Heidi Jörges
Stefanie Morgenroth
Melanie Schöppe
Aneta Kozlowski
 

Im Zentrum des Projekts LIMa steht die Frage, wie Lehrerfortbildungen die Verbreitung von Innovationen im Schulsystem unterstützen können. Anhand des zum Schuljahr 2008/09 eingeführten neuen Lehrplans für den Mathematikunterricht in der Grundschule in Nordrhein-Westfalen wird diese Fragestellung untersucht. Dabei stellt sich die Frage, wie Fortbildungen für Grundschullehrkräfte gestaltet werden müssen, damit sie den erfolgreichen Transfer von Innovation im Bildungssystem fördern. Im Rahmen des Projekts sollen in einem Prä-Post-Follow-up Design verschiedene Versionen einer mehrphasigen Fortbildung zur Einführung des Lehrplans verglichen werden: (1) eine fachdidaktisch orientierte Version der Fortbildung, (2) eine Fortbildung, die vor allem die Kooperation der Lehrkräfte stimuliert sowie (3) eine Version der Fortbildung, die beide Merkmale miteinander kombiniert. Zusätzlich werden noch zwei Vergleichsgruppen untersucht. Wir untersuchen zudem, inwieweit sich Merkmale der Lehrpersonen und der Schulen auf die Wirkung der verschiedenen Versionen der Fortbildungen auswirken. 

Laufzeit: 09/2009-07/ 2012 

Mittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Promovierende im Projekt: 
Melanie Schöppe
Stefanie Morgenroth