Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

MINT-Lehrerbildung: eine Implementationsstudie zu den Wirkungen eines Innovationsprogramms an Universitäten

Leitung und MitarbeiterInnen
Prof. Dr. Cornelia Gräsel
Stephanie Niehoff
Christopher Hake

Studentische Hilfskräfte
Melek Keskin
Mirjam Heinle

 

Projektbeschreibung:

Die Lehrerbildung, insbesondere in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, wird an vielen deutschen Hochschulen vernachlässigt. Aus diesem Grund fördert die Deutsche Telekom Stiftung seit 2009 die MINT-Lehrerbildung an vier ausgewählten Hochschulen: die FU Berlin, die HU Berlin, die TU Dortmund und die TU München. Diese Universitäten haben sich in einem Hochschulwettbewerb mit ihren Konzepten für eine verbesserte Lehre in den MINT-Fächern durchgesetzt.

Ziel des Projektes ist es, die Wirkungen dieses Förderprogramms an den vier Universitäten zu erforschen. Dabei liegt der Fokus auf den strukturellen Wirkungen, die sich innerhalb der dreijährigen Laufzeit herausbilden. Da in der Implementationsforschung ein großes Forschungsdefizit in Bezug auf strukturelle Veränderungen durch Innovationsprojekte besteht, leistet das Forschungsprojekt einen Beitrag zum Erkenntnisstand der Hochschulinnovationsforschung.

Das Forschungsprojekt untersucht dabei drei Wirkungsdimensionen: die Verbreitung, die Tiefe und die Verantwortungsübernahme. Die Zielstellungen werden quantitativ und qualitativ in vier Teilstudien evaluiert. In Studie 1 findet eine quantitative Befragung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche an den Hochschulen statt, bei der die Wahrnehmung und Bewertung der Lehrerbildung sowie der MINT-Lehrerbildung erfasst wird. Studie 2 beinhaltet eine Analyse von Studierendenstatistiken und Daten aus der Verwaltung u.a. zu Einschreibzahlen und Abbruchquoten. Ergänzend dazu werden in Studie 3 Pressemeldungen zu den geförderten Konzepten der Projektuniversitäten analysiert. Im Rahmen von Studie 4 (qualitativer Evaluationsteil) werden mit den Hochschul- und Projektleitungen Gespräche über die Verankerung der Maßnahmen in der Universitätsentwicklung und der Sicherung der Nachhaltigkeit geführt.

Laufzeit: Januar 2012 bis Januar 2014
Fördervolumen: 180.000 €