Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

ProPäda – Koordinierungsstelle für den BMBF-Forschungsschwerpunkt „Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen“

 

 

Leitung und Mitarbeiterinnen

Prof. Dr. Cornelia Gräsel

Kati Trempler

 

Studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte

Julia Willner

Stefania Moormann

Sascha Steinfeld

 

Projektbeschreibung:

Die Koordinierungsstelle wurde im Rahmen des BMBF-Schwerpunktprogramms „Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtung“ am Institut für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal eingerichtet. Der Einrichtung ging ein positiv begutachteter Antrag an das BMBF voraus. Die Koordinierungsstelle unterstützt die Arbeiten von insgesamt 17 Projekten, darunter sechs Verbund- und elf Einzelprojekte. Die Projekte arbeiten an unterschiedlichen Themen entsprechend der Ausrichtung des Forschungsprogramms. Die Entwicklung der Professionalität wird dabei an verschiedenen Gruppen pädagogischen Personals betrachtet. So liegt der Schwerpunkt des Projekts „Ausbildung und Verlauf von Erzieherinnen-Merkmalen“ (AVE) beispielsweise auf den Kompetenzen von Erziehern/-innen, während andere Projekte Bedingungen der Entwicklung von Professionalität von Lehramtsstudierenden, Referendaren/-innen und Lehrkräften fokussieren. Dabei wird der Begriff der Professionalität breit gefasst: Manche Projekte beschäftigen sich beispielsweise mit der Diagnose-Kompetenz von Schülerfehlern, andere mit der Fähigkeit zur Selbstreflexion. In manchen Projekten werden zusätzlich Effekte der Professionalität von Lehrkräften auf Seiten der Schülerinnen und Schüler untersucht.

Die Förderung und Unterstützung der Doktorandinnen und Doktoranden stehen – dem Stand der Projekte entsprechend – im Fokus der bisherigen Arbeiten der Koordinierungsstelle. Durch entsprechende methodische und inhaltliche Workshops sowie Foren, in denen Doktorandinnen und Doktoranden mit Experten in Verbindung treten können, wird der wissenschaftliche Nachwuchs in seiner Forschungs- und Promotionstätigkeit unterstützt. Eine weitere zentrale Leistung der Koordinierungsstelle ist die Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere die Entwicklung und Pflege einer Internetplattform, die die breite Dissemination der Forschungsergebnisse und die Kooperation der Projekte unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.propaeda.de

Laufzeit: Oktober 2009 bis Oktober 2015

Drittmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung