Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Texte im Chemieunterricht

Leitung und MitarbeiterInnen:
Prof. Dr. Cornelia Gräsel Link
Anne Beerenwinkel

 

Projektbeschreibung

Das Dissertationsprojekt geht der Frage nach, was gute Schulbücher für den naturwissenschaftlichen Unterricht auszeichnet. Speziell wird untersucht, wie Texte so gestaltet werden können, dass sie dabei helfen, „Fehlkonzepte“ von Schüler/-innen zu korrigieren. Im Rahmen des Projektes werden drei empirische Studien durchgeführt: (1) Mithilfe einer Fragebogenuntersuchung wird untersucht, wie Lehrkräfte der Chemie Schulbücher verwenden und wie sie die Qualität der Bücher einschätzen. (2) Mit einer qualitativen Inhaltsanalyse wird erforscht, inwieweit Lehrbuchtexte Elemente enthalten, die für die Korrektur von Fehlkonzepten unterstützend sein können. (3) Ein Experiment untersucht, inwieweit ein Text mit speziellen Gestaltungsmerkmalen das Lernen und die Korrektur von Fehlkonzepten unterstützen kann.

Laufzeit
1.2.2004 – 31.1.2005

Drittmittelgeber
Die Dissertation wird mit einem Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie gefördert.

Veröffentlichungen
Beerenwinkel, A. & Gräsel, C. (in Druck). Texte im Chemieunterricht. Ergebnisse einer Befragung von Lehrkräften. Zeitschrift für die Didaktik der Naturwissenschaften.